Jetzt red i

Rodelbahn, Rückewege und Rauhfußhühner
Ramsauer CSU diskutiert unter dem Motto „Jetzt red i“

2010-Wir-vor-Ort-5-1-060310-Jetzt-red-iHauptthemen bei der Diskussion „Jetzt red i“ zu der die Ramsauer CSU ins Hotel „Rehlegg“ eingeladen hatte, waren die geplante Rodelbahn am Hochschwarzeck und die Baulandausweisung in der Ramsau.

Christian Riehl, der Geschäftsführer der Hochschwarzeck Bergbahn GmbH, gab den Anwesenden einen umfassenden Einblick in das Rodelbahnprojekt am Hochschwarzeck.
Auf der Suche nach Möglichkeiten die Attraktivität der Seilbahn zum Hirscheck zu steigern, habe sich das Ramsauer Bürgerunternehmen bewusst gegen Schneekanonen und für eine naturnahe Maßnahme entschieden. […mehr…]

„Kemma zam“

„Heimspiel“ für Ramsauer in Traunstein

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer kam zum „Kemma zam“, einer Aktion der Jungen Union Traunstein und Berchtesgadener Land.
In lockerer Form stand er zu aktuellen politischen Themen Rede und Antwort. Ramsauer streifte in der gut 45-minütigen Rede in lockerer Form aktuelle Themen von der Atomkraft über den geplanten A8-Ausbau bis zur Diskussion um den Neubau des Stuttgarter Bahnhofs. Die anschließende Diskussion zeigte, dass bei den rund 150 Besuchern ein hoher Gesprächsbedarf bestand.

Ramsauer erläuterte, warum er sich nach ursprünglicher Weigerung ein Ministeramt in Berlin zu übernehmen für das Verkehrsministerium entschieden habe: „Hier gibt es enorme Gestaltungsmöglichkeiten.“ In diesem Jahr würden 54 Prozent der Investitionen des Bundes über sein Ressort laufen. Auch im kommenden Jahr liege die Quote bei 50 Prozent. […mehr…]

Starkbierfest

Im schwarzen Loch von Südost-Bayern!
Großer Andrang beim Starkbieranstich des CSU-Ortsverbandes Ramsau
mit Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer –
Fritz Rasp alias Bruder Martin von der Klause.

CSU-Ramsau: Starkbierfest-2010

CSU-Ramsau: Starkbierfest-2010

Ramsau – Was für die Landes- und Bundespolitiker der Nockherberg, ist für den CSU-Ortsverband Ramsau neuerdings das Wachterl.

In der 54-jährigen lokalen Parteigeschichte hatte Josef Maltan erstmals einen Starkbieranstich organisiert. Und gleich bei der Premiere gelang es dem Orstvorsitzenden, einen heimischen VIP-Politiker zu gewinnen: Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer. […mehr…]